Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Penne-Gemüsepfanne hausgemacht

| 2 Kommentare

3
views

Heute, nachdem ich längere Zeit keine Bilder beigetragen habe, gibt’s von mir wieder einmal eine kleine, aber feine Mahlzeit. Im Bild natürlich. Das Bild natürlich zur freien Verwendung, das schlichte Rezept natürlich gerne zum Selbermachen.

Also, was habe ich heute Abend frisch zubereitet und gegessen?

Ich nenne es mal eine frisch hausgemachte Penne-Gemüsepfanne:

penne_pfanne_mit_gemuese_01_bstumpf

Zutaten für zwei mittelgroße Portionen:

  • Eine reichliche Handvoll Penne
  • Gut 100g Kaiserschoten (Zuckererbsen)
  • Gut 100g Prinzessbohnen
  • 1 Bund Schalotten (Frühlingszwiebeln)
  • 1 Knoblauchzehe

Vorbereitung und Zubereitung:

Ich halbiere nach dem Waschen die Bohnen und Erbsenschoten, die Schalotten schneide ich in ca. 2-3 cm kurze Stücke, die Knoblauchzehe in feine Scheibchen.

Die Penne koche ich in leicht gesalzenem Wasser, je nach Hersteller etwa  zwischen 8 und 11 Minuten.

In einer großen Pfanne erhitze ich gut 3 bis 4 Esslöffel mildes Olivenöl. Rund zwei bis drei Minuten nach dem Aufstellen der Nudeln gebe ich die Gemüse versammelt in die Pfanne und verteile sie gründlich im Öl und brate bei mittlerer Hitze. Ich würze mit einer guten Prise Pfeffer aus der Mühle und ein wenig Salz.

Wenn die Nudeln gerade eben al dente sind, gieße ich sie ab und gebe sie anschließend sofort in die Pfanne zu den Gemüsen. Ich würze leicht mit Pfeffer nach und brate, gut unter die Gemüse rührend, noch ca. 2 Minuten auf mittlerer Flamme.

Dann esse ich genüsslich 😉

Vorbereitung und Zubereitung dauern insgesamt rund 25 bis 30 Minuten, es ist alles ganz einfach und falsch machen kann man dabei eigentlich gar nichts.

Bei dieser Art, verschiedene Gemüse mit Nudeln, oder auch mal mit Reis, zuzubereiten, mag ich besonders, dass ich jede Zutat einzeln, mit ihrem jeweils charakteristischen Geschmack schmecken kann, und dass sich trotzdem ein gemüsig-frischer Gesamtgeschmack ergibt.

Besseres hausgemachtes Fast-Food, und das noch für kleines Geld, kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen.

Autor: Boris Stumpf

Webdesigner, Webkraut, Science-Fiction-Fan.

2 Kommentare

  1. Hmmm, lecker! Ich liebe Kaiserschoten!
    Hab dir bei den Frühlingszwiebeln was geschrieben zu deiner Frage…

    LG Susi

  2. Pingback: Gemüsepfanne mit Putenschnitzelstreifen | Lebensmittelfotos.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.