Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Mecklenburger Rippenbraten

| 3 Kommentare

13
views

rippenbraten_01_dauniWer sich fragen sollte, was ein Stück Schweinebraten mit Backpflaumen und Äpfeln zu tun hat, wie es auf dem nebenstehenden Foto zu sehen ist, dem antworte ich: „Aus diesen Zutaten kann man einen leckeren Mecklenburger Rippenbraten herstellen“

Und das ist nicht einmal schwer. In das Rippenstück wird eine Tasche geschnitten, in die man Pfeffer, Salz und Majoran streut, mit Zwiebeln, Apfelstückchen und Backpflaumen (wenn man Trockenpflaumen nimmt, diese natürlich erst einweichen)füllt und an der offenen Seite vorzugsweise mit einer Rouladennadel verschließt, damit der Inhalt dort bleibt, wo er hingehört.

Dann wird das Stück Fleisch in einem Bräter von allen Seiten braun angebraten, man fügt Pimentkörner und klein geschnittene Zwiebeln dazu, damit eine schöne braune Soße entstehen entsteht, gießt, sobald die Zwiebeln anbräunen nach und nach etwas Flüssigkeit hinzu und lässt das Ganze ca. 1 Stunde schmoren.

Und so sieht es dann aus, wenn es fertig ist:

rippenbraten_02_dauni

Ich habe dieses Gericht, dass ich zum ersten Mal in Barth, einem kleinen Ort an der Mecklenburger Küste, in einem kleinem Restaurant am Hafen aß, gestern wieder nachgekocht und es ist wirklich sehr lecker. Vor allem, wenn man es mit Rotkohl serviert…..

Na ja, man kann ja mal was vergessen 😉 Aber geschmeckt hat es trotzdem.

Related Images:

3 Kommentare

  1. hm, das sieht toll aus. ich lad mich mal bei dir ein 😀

  2. Nur zu. 🙂 Dann mache ich endlich mal selbstgemachte Kartoffelklösse dazu. Habe ich diesmal wieder nicht geschafft.

  3. Pingback: Getwittert in KW 2011-03-06 | blogmanufaktur

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.