Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Filet vom Rind

| 1 Kommentar

7
views

Heute habe ich Rinderfilet im Angebot.  Wo sitzt das denn nun genau beim Rindviech, habe ich mich beim Betrachten des Fleischstückes gefragt. Und dann einfach wieder einmal  Wikipedia zu Rate gezogen:


Filet (französisch für „dünner Faden“), deutsch Lende, Lungenbraten (von lateinisch lumbus, „Lende“), oder (beim Schwein) Jungfernbraten heißt in der Küchensprache der lange, keulenförmige Muskelstrang (Psoasmuskel), der sich im Lendenbereich auf beiden Seiten der Wirbelsäule entlangzieht. Es ist besonders zart, mager und saftig. Da Filets nur einen sehr kleinen Anteil der gesamten Muskelmasse eines Schlachttiers ausmachen, sind sie die teuersten Stücke.

Das breitere, hinten liegende Ende eines Filets wird Filetkopf oder Chateaustück genannt; aus ihm werden Filetsteaks wie z. B. Chateaubriands geschnitten. Tournedos oder Medaillons werden aus dem mittleren Bereich gewonnen, Filets mignon aus dem vorderen, schmalen Ende, der Filetspitze.

Ich nehme Rinderfilet gerne für chinesische Gerichte, für Boeuf Stroganoff oder auch für ein etwas ausgefallenes Rezept:

Fenchel mit Rindfleisch und Nudeln. Dazu benötigt man folgende Zutaten, wie immer für 2 Personen:

200 gr. Rinderfilet, 150 gr. Nudeln, 1 Fenchelknolle, 2 Tl. Kapern,  4 kleine Möhren, Blattsalat, Parmesankäse, Basilikum, Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe (Instant), Spritzer Zitrone, 2 Tl. Öl.

rinderfilet_mit_fenchel_01_dauni.jpgMöhren und Fenchel vierteln, mit einer Tasse Gemüsebrühe, die mit Pfeffer und Zitronesaft gewürzt wird, in eine Pfanne geben und ca. 15 min. garen lassen. Inzwischen das Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden und anbraten, so dass es noch leichte rosa ist. Nudeln bissfest kochen. Nachdem das Gemüse seine Kochzeit erreicht hat, die Nudeln und das Rindfleisch darunter heben, Öl, Kapern und Basilikum dazugeben.  Alles gemeinsam nochmals kurz erhitzen.

Einige Blätter des Salates auf die Teller legen,  das fertige Gericht darauf anrichten und mit geriebenem Parmesan bestreuen. Fertig.

Nicht vergessen: alle Fotos auf bei Lebensmittelfotos.com können kostenlos heruntergeladen werden. Damit verdirbt sich garantiert niemand den Appetit 😉

.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Parmesankäse | Lebensmittelfotos.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.