Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Spargelzeit

| 5 Kommentare

13
views

Hier meine zwei Spargelgerichte aus diesem Jahr 2012

In der Spargelzeit wird fleißig gekauft und gekocht oder gedämpft. Nun, ich will nicht zu lange warten bis die Zeit vorbei ist und wenigstens auch den Spargel probieren. Ich habe ihn in zwei Varianten zubereitet und probiert. Ein mal hatte ich weißen Spargel, recht dick und eine Mal grünen Spargel. Beides wollte ich in verschiedenen Variationen machen und auch entsprechend fotografieren. Dies ist mir wohl weitgehend gelungen, lecker war er allemal.

weisser Spargel

Weißer Spargel im Parmesan-Semmelbrösel-Rock

Meine erste Variante ist der weiße Spargel, recht dick. Das Kochwasser mit Spargelschale erhitzt, dann den Spargel nach Wunsch bissfest oder etwas garer gekocht. Dämpfen kann man ihn natürlich auch, dauert länger. Dann habe ich den Spargel abgeschreckt, mit Mehl paniert und dann mit Ei, welches mit Salz und Pfeffer gewürzt ist getunkt und dann in die Parmesan-Semmelbrösel-Mischung ummantelt und in einer Pfanne mit Butter ausgebraten. Dazu habe ich Rosmarin-Bratkartoffel in einer Pfanne gemacht. Die flüssige Butter kommt als Soße noch dazu. Sehr lecker.

Die zweite Variante ist eine grüner Spargel, der wesentlich dünner ist, bissfest gekocht, mit Bacon umwickelt und auch in einer Pfanne gebraten, ein mal durchgeschnitten, damit ich dies schön auf dem Teller anrichten konnte. Dazu gab es Minischnitzel paniert, von sogenannten Minutenschnitzel und Kartoffel. Hier eine Butter-Semmelbrösel-Soße, die liebe ich zu so was.

5 Kommentare

  1. Perfekt! Sowohl Text, wie Foto!

  2. Vielen Dank. Ist ja auch eine sehr leckere Sache.

  3. Auf Zweiteres hätt ich heute wahnsinnig Lust! Sieht wirklich total lecker aus!
    Grünen Spargel liebe ich sowieso und dann noch in dieser Version, hmmm….!

  4. Ja, das zweite Gericht ist auch mein Favorit. Ich mag grünen Spargel und mit Bacon oder Schinken ist dies eine sehr schmackhafte Sache. Die Minischnitzel passen auch sehr gut dazu und runden dies mit den Kartoffeln ab. 😉

  5. Eine Anmerkung: Spargel kann man auch im Backofen backen.

    Zutaten:
    Spargel, Butter, Salz, Pfeffer, Zucker, ein Spritzer Zitrone
    sowie Alufolie

    Zubereitung:
    auf Alufolie Butter, Salz, Pfeffer, Prise Zucker, darauf den geschälten Spargel, darauf ein Spritzer Zitronensaft.
    Die Folie so dich wie möglich verschließen. Backofen auf 200° C vorheizen, Spargel in Backofen und in ca. 40 Min. backen, dann ist der Spargel butterweich, und unvergleichlich schmackhaft.

    Dazu mache ich eine Sahnesauce:
    Zutaten:
    Creme Fraiche, 1 Eigelb, Spritzer Zitrone, Salz, Pfeffer
    Variante mit ger. Muskatnuß

    Zubereitung:
    Topf erhitzen, Creme Fraiche hineingeben und zur Sauce verrühren, mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken. Nicht mehr kochen lassen, mit dem Eigelb binden. Die Variante mit ger. Muskatnuß paßt gut zu allen Kohlsorten, wie Blumenkohl, Broccoli etc.
    Ohne Muskatnuß schmeckt sie gut zu Spargel, Schnitzel und Co.

    Ciao

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.