Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Die Ikea-Generation: Köttbullar – Schwedische Hackbällchen

| 2 Kommentare

4
views

koetbullar_sister_02Ich muss eingestehen, daß ich noch nie Köttbullar bei Ikea gegessen habe. Ich habe mich zwar auch schon kulinarisch durch das Sortiment des Ikea-Food-Bereiches gearbeitet (und bisher nichts als Geschmacksunfall verworfen), aber die Hackbällchen haben mich nie gereizt. Nun begab es sich allerdings, daß der von mir zu bekochende Part sich zur Inspiration vor ein Knorr-Regal stellte und dort zielsicher die schwedischen Hackbällchen als favorisiertes Mittagsmahl herauspickte.

Ich verwende keine Knorr-Tüten und habe deshalb im Netz nach Rezepten gesucht, um dem Geheimnis der Ikea-Spezialität auf die Spur zu kommen, aber es gibt kein richtiges Geheimnis. Es sind Hackbällchen in Sahnesauce. So habe ich sie gemacht: Hackfleisch (es soll wohl auch Elch zum Einsatz kommen) mit Zwiebeln, Ei und in Sahne eingeweichten Semmelbrösel mischen und würzen. Runde Bällchen formen, gleichmäßig braten. Dann habe ich die Köttbullar aus der Pfanne genommen, den Bratensatz mit Mehl bestäubt, mit Brühe und Sahne abgelöscht und die Hackfleischwinzlinge wieder hineingetan.

koetbullar_sister_01Sie schmecken gut und sind sicher auch etwas für Kinder, aber den Hype darum habe ich trotzdem nicht so ganz verstanden. Was solls, preiswert und lecker sind sie allemal. Und die Fotos sind natürlich ganz und gar kostenlos.

Mutige können wie folgt variieren: Fleischteig mit Piment und/oder Ingwer würzen, mit gekochter Kartoffel verlängern. Statt Sahne kann Milch zum Einsatz kommen. Preiselbeermarmelade und Kartoffelpüree sind wohl ebenfalls willkommene Begleiter.

Guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Ich kenne Köttbullar nur aus Schweden gebraten mit brauner Soße (woraus die auch immer bestanden haben mag) und dazu Preiselbeeren. Aber die Variation gefällt mir auch. Ist nach Pitt y Panna sowas wie ein schwedisches Nationalgericht.

  2. ja, es gibt etliche rezepte. braune sauce, weiße sauce, champignons, preiselbeeren, salzkartoffeln, stampfkartoffeln, wenig sahne, viel sahne… ich habe auf anhieb 10 rezepte im netz gefunden. die habe ich dann alle miteinander verglichen und so eine art kleinsten gemeinsamen nenner herausgesucht, der mir persönlich am meisten zusagte. 🙂
    ich muss allerdings gestehen, daß mir königsberger klopse mehr zusagen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.