Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Rinderrouladen

| 5 Kommentare

38
views

rouladen_01_dauni.jpgHeute gibt es von mir mal kein Gemüse. Ich habe hier leckere Fleischrouladen im Angebot. Einmal im Jahr  koche sie in Gläsern ein, um sie mit auf unseren Segeltörn zu nehmen. Skandinavien ist teuer, und da versorgen wir uns lieber mit Hausgemachtem. Schont den Geldbeuteln und schmeckt besser.

Für die Zubereitung benötigt man natürlich Rouladen vom Rind, Zwiebeln, Speck, Pfeffer, Salz und Senf und Pimentkörner.  Im Grunde ist alles ganz einfach. Die Rouladen werden gesalzen, gepfeffert, mit Senf bestrichen und mit den gehackten Zwiebeln und dem gewürfelten Speck belegt. Wer mag, kann auch geschnittene Gewürzgurken mit in die Füllung nehmen. Dann rollt man die Rouladen vom dünnen zum dicken Ende auf und befestigt sie entweder mit Rouladenklammern oder, wie ich es mache, mit Rouladennadeln.

rouladen_02_dauni.jpgIn einen großen Topf gibt man nun Margarine, lässt diese heiss werden und brät die Rouladen von allen Seiten braun an. Dann fügt man  Pimentkörner und gehackte Zwiebeln dazu, die mit angebraten werden.   Dabei ist zu beachten, dass diese nicht ansetzen und verbrennen.  Deshalb wird von Zeit zur Zeit etwas Flüssigkeit, Wasser oder Brühe, in den Topf gegeben. Die Hitze etwas verringern, und das ganze schmort nun ca. 1,5-2  Std. vor sich hin.  Zwischendurch immer wieder Flüssigkeit hinzufügen

rouladen_03_dauni.jpgDie Soße entsteht so ganz nebenbei beim schmoren. Sie sollte schön braun sein und wird  mit einem Schuss Rotwein, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dazu passen Salzkartoffeln, Bohnen, Rotkohl oder Gurkensalat.

.

5 Kommentare

  1. unbedingt ein favorit auf unserer speisekarte !
    mit der füllung haben wir uns übrigens einen trick einfallen lassen, da die kinder die speckwürfel immer aussortiert haben. speck, zwiebeln, gewürzgurken, kräuter und senf in der moulinette eine runde karussel fahren lassen und schon haben wir eine farce, die sich wunderbar verteilen läßt. gibt auch insgesamt ein besseres aroma.

    bon appetit wünscht p

  2. Danke. Das ist eine ganz tolle Idee. Werde das mal übernehmen 😀

  3. Ich sitze gerade mitten in einem russischen Industriegebiet und mir tropfen dermaßen die Mundwinkel…

  4. @uli: da hilft das kostenlose herunterladen von Bildern wohl auch nicht viel 😉

  5. @Uli: Was machst Du eigentlich ständig in Russland? Lass das mal sein. Hier ist doch das Essen viel besser.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.