Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Das gemeine Brötchen

| 11 Kommentare

61
views

weizenbroetchen_aufgeschnitten.jpgWas ist ein Frühstück ohne Brötchen? Eben. Weswegen Brötchen oft auch ausdrücklich Frühstücksbrötchen genannt werden. Meistens versteht man darunter ein normales Weizenbrötchen. Jede Bäckereifachverkäuferin versteht einen Kunden, der nach normalen Brötchen verlangt. Außer in Berlin, da heißen Brötchen Schrippen. Anderswo werden sie auch Wecke oder Rundstück genannt. Aber wer Brötchen verlangt, bekommt wohl auch dort immer frische Frühstücksbrötchen in die Tüte. Am Besten sind die Brötchen noch warm, unglaublich wie die frischen Wecken duften können. Ich persönlich bevorzuge ja spitze Brötchen. Mag sein, daß runde Brötchen, auch Kaiserbrötchen oder Kaisersemmel genannt, aus dem selben ungesüßten Hefeteig gemacht sind. Aber mir kommt das Innenleben eines spitzen Weizenbrötchens immer lockerer und die Kruste knuspriger vor. Goldgelb müssen normale Brötchen für mich gebacken sein, rösche Kruste, nicht so dunkel. Aber in der Frage helle oder dunkle Frühstücksbrötchen sind die Geschmäcker wohl so verschieden, wie die deutsche Brot- und Brötchenlandschaft vielfältig.

11 Kommentare

  1. Pingback: Croissants - süß und herzhaft | Lebensmittelfotos.com

  2. Ich mag Brötchen.
    Es gibt tatsächlich in der Ex – DDR noch Bäcker, die ohne Treib – , und Konservierungsstoffe backen.
    Was wären Brötchen ohne Frühstück ?

  3. Brötchen aus Teig ohne Hefe oder wenigstens Backpulver? Sind das dann Fladenbrötchen? 😉 Hast du ein Rezept für meine Rezeptsammlung? Das würde ich auch glatt ausprobieren. Natürlich machte ich kostenlose Fotos für lebensmittelfotos.com. Wie schön das es Lebensmittelfotos.com gibt, wo dann jeder Fotos von deinem Brötchenrezept vollkommen gratis runterladen kann.

  4. Hallo sv, ohne Hefe geht’s Brötchen backen nicht. Allerdings verzichten in der Ex-ddr viele Bäcker auf andere Treibmittel. Die Brötchen sind aromatischer, duften mehr und sind nicht „nur Luft“ wenn man hineinbeißt. Viele Bäcker haben nach der Wende andere Treibmittel benutzt / zugesetzt und sind glatt auf ihren aufgeblasenen Brötchen sitzen geblieben. Die meisten haben sich sehr schnell wieder an die guten alten Rezepte erinnert 😉

  5. Pingback: Käse, Schnittkäse | Lebensmittelfotos.com

  6. @sv
    Du auch hier?
    Bin kein Bäcker, die rücken auch ihre Rezepte nicht raus…
    @Sylke – recht haste…
    Und natürlich is Hefe mit drin.
    Mit Treibmitteln mein ich Pusher, die die Brötchen aufpusten, wenn man die zusammendrückt, bleibt nix mehr übrig.
    Und nach dem Aufschneiden is der ganze Tisch voller Krümel.
    Nee nee, gute Brötchen sind dünn gesät.

  7. Die Brötchenerfahrung kann ich teilen. Manche sind regelrechte Luftballons aus Teig und schmecken entsprechend je nach dominierendem Staubanteil in der Raumluft…

  8. Pingback: Ei, Ei | Lebensmittelfotos.com

  9. Pingback: Guten Morgen Brötchen | Lebensmittelfotos.com

  10. Pingback: Frühstücksbrote | Lebensmittelfotos.com

  11. Pingback: Mettbrötchen | Lebensmittelfotos.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.