Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Pistazien

| Keine Kommentare

0
views

pistazien_01_dauni.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu einer der köstlichsten Knabbereien gehören für mich Pistazien. Allerdings wird bei mir, und vielleicht auch bei vielen anderen, nach dem Verzehr des ersten Kerns eine regelrechte Fressucht ausgelöst. Es kann mir garnicht schnell genug gehen, die Schale zu knacken, um an den begehrten Inhalt zu gelangen. Wobei ich zwischendurch die Taktik ändere. Zunächst wird jede einzelne geöffnet und der Pistazienkern sofort gegessen. Wenn die erste Gier gestillt ist, arbeite ich auf Vorrat, indem ich eine größere Anzahl sammle, und diese langsam nach und nach, manchmal auch mehrere auf einmal, genüßlich verzehre. Solange, bis die Tüte leer ist.

Und wie immer gelobe ich dann, mir beim nächsten Mal größere Zurückhaltung aufzuerlegen. Aber wie immer wird wahrscheinlich wieder nichts daraus werden, denn: der Geist ist willig, jedoch das Fleisch ist schwach.

Sind aber auch zu lecker, die Dinger.

Und was Wikipedia dazu?

Pistazien kommen meist geröstet und gesalzen sowie geschält oder ungeschält als Knabberei in den Handel. Der Geschmack ist süßlich, mandelartig, gleichzeitig kräftig würzig. In den Anbauländern kann man sie in der Saison auch frisch und ungeröstet kaufen. Dann schmecken sie zarter und knackig.

Weitere Verwendung finden sie in der Süßwarenproduktion (Mozartkugeln, Pralinen), für Speiseeis und in der Wursterzeugung (z. B. Mortadella).

Sag ich doch, lecker die Dinger. Auch noch, wenn sie sich irgendwo verstecken 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.