Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Minneolas

| 3 Kommentare

85
views

Minneolas_01_dpetereit.jpg

Ja, damit habt Ihr nicht gerechnet, was? Ich fahre hier Fruchtgeschütze auf, da können Kochbuchfans nur staunen. Heute schenke ich Euch zwei Bilder von Minneolas.

Minneolas schmecken im Grunde wie Orangen, respektive Apfelsinen. Entstanden sein sollen sie aus einer Kreuzung zwischen Grapefruit und Mandarine. Die typische Wulst an der oberen Frucht macht sie relativ leicht als Minneolas erkennbar. Die hier abgebildete Frucht ist in der Türkei gereift. Meinen Geschmack trifft sie nicht. So eine Mischung aus sauer und bitter wirkt sich stets stark auf meine Magensäureproduktion aus. Spätestens dann kann von Gaumenfreude keine Rede mehr sein.

Wer aber gemeinfreie Bilder einer Minneolas sucht, mag sich hier bedienen. Die Bilder dürfen von jedermann zu jedem Zweck frei verwendet werden. Das gilt übrigens für alle Bilder auf Lebensmittelfotos.com.

Minneolas_02_dpetereit.jpg

Related Images:

3 Kommentare

  1. Sehr schöne Aufnahmen. Aber deine Einstellung zu dieser Kreuzung kann ich verstehen. Grapefruits, obwohl gesund, kommen mir nicht ins Haus. An den Geschmack werde ich mich nie gewöhnen, auch nicht als Kreuzung mit Orangen.

  2. Danke. Es handelt sich um Außenaufnahmen. Man lege unter sonnigem Himmel ein Blatt A3-Papier so auf eine Treppenstufe, dass es sich rund gegen eine der Setzstufen aufwölbt. Dann fixiere man das Blatt mithilfe des zu fotografierenden Objekts auf der Trittstufe und schon hat man einen wunderbar gleichmäßigen Hintergrund. Fast wie im Fotostudio, bloß viel billiger…

  3. Ja, eine sehr schöne Aufnahme und, wie ICH meine, eine tolle Frucht. Nicht so schrecklich süß, nicht voller Kerne. Aber bei mir kommt natürlich auch eine Grapefruit auf den Tisch. Meine erste Grapefruit habe ich, ich weiß es noch genau, 1968 da erste Mal gegessen. Als Marinesoldat an Bord eines Zerstörers. So etwas vergißt man wohl nie. Ich wußte gar nicht, wie man das Ding ist, habe verstohlen zu den Kameraden geschaut.

    Übrigens, herzlichen Glückwunsch zu diesem wirklich tollen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.