Lebensmittelfotos.com

Freie Downloads ohne Abmahnrisiko…

Chinakohl für Gimchi

| Keine Kommentare

0
views

chinakohl01frei-hufi.jpgJa richtig, es schreibt sich mit „G“, jedenfalls in Korea. Wir Deutsche werden, wegen unserer Vorliebe für Sauerkraut, gemeinhin oft als „Krautfresser“ bezeichnet, dabei essen die Koreaner ein vielfaches mehr an Kohl und zwar zu eigentlich jeder Mahlzeit.

Eingesalzen und mit Frühlingszwiebeln, Rettich, Ingwer, rotem scharfem Paprika sowie Knoblauch und verschiedenen Meeresfrüchten – unter Zugabe von Chillipulver und einer Fischsoße, in riesigen Holzbottichen eingelegt, manchmal auch nur in einer Plastiktüte, wird alles eine bestimmte Zeit fermentiert, ähnlich unserem Sauerkraut.

Was dann dabei herauskommt, trifft rein optisch kaum den europäischen Geschmack, aber wenn es dann über die Zunge geht, dann kommt das große Staunen und man will unbedingt mehr davon …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.